Karl Eulenstein: mondharpvirtuoos

De Duitser Karl Eulenstein (1802 – 1890) was rond 1830 een internationaal bekende Mondharpvirtuoos. Hij componeerde eigen melodieën en trad op in welgestelde kringen in Duitsland, Frankrijk en Engeland.

Eulenstein’s biografie Meine musikalische Laufbahn beschrijft zijn muzikale perikelen, concerten, mondharpoptredens in koningshoven, financiële strubbelingen en de voortdurende verbetering van zijn speeltechnieken.

karl-eulenstein-meine-musikalische-laufbahn

Justinus Kerner droeg het gedicht Auf Eulensteins Spiel auf der Maultrommel in der Nacht aan hem op:

Kommt von Bienen, was ich höre?
Nächtlich schwärmen Bienen nicht!
Ha! nun tönt’s wie Geisterchöre
Harter Sylphen leis und licht;
Lauter jetzt, wie Harfen klingen,
Sanft berührt von Windes Schwingen.

Und aus diesen Tönen heben
Sich Gestalten zart und klar,
Sterne, Blumen seh’ ich schweben,
Zauberzeichen wunderbar.
Schaffet Licht, auf daß wir finden,
Welch ein Zauber uns will binden.

Ha! es ist mit seinem Eisen
Eulenstein, der gute Geist,
Der durch überird’sche Weisen
Uns ins Land der Geister reißt.
Doch er schweigt, und langsam wieder
Sinken wir zur Erde nieder.